Filme

PHANTASTISCHE TIERWESEN: GRINDELWALDS VERSPRECHEN

© Warner Bros. Pictures Germany

© Warner Bros. Pictures Germany

Nachdem PHANTASTISCHE TIERWESEN UND WO SIE ZU FINDEN SIND die magische Welt von J.K. Rowling wieder auf die Leindwand gebracht hat, treiben auch im zweiten Teil wieder seltsame Tierwesen ihr Unwesen. Am Ende des ersten Films wurde der mächtige Dunkle Zauberer Gellert Grindelwald (Johnny Depp) vom Macusa (Magischer Kongress der Vereinigten Staaten von Amerika) mit der Hilfe von Newt Scamander (Eddie Redmayne) festgenommen.

Doch Grindelwald macht seine Drohung wahr und entkommt dem Gewahrsam. Er schart ein Gefolge um sich, das seine wahren Pläne nicht kennt: die Herrschaft reinblütiger Zauberer über alle nichtmagischen Wesen. Um Grindelwalds Pläne zu vereiteln, wendet sich Albus Dumbledore (Jude Law) an seinen ehemaligen Schüler Newt Scamander, der seine Hilfe zusagt, ohne sich über die Gefahren im Klaren zu sein. Liebe und Loyalität werden auf die Probe gestellt, selbst zwischen besten Freunden und innerhalb von Familien, während die magische Welt sich zunehmend spaltet.

In PHANTASTISCHE TIERWESEN: GRINDELWALDS VERSPRECHEN finden die Zauberkünstler ihre Inspiration in dem Lehrbuch, in dem später auch Harry Potter und seine Freunde studieren werden. Denn das Drehbuch stammt aus der Feder der Erfolgsautorin J.K. Rowling, die mit ihren Romanen um den Schüler des Zauberinternats Hogwarts weltberühmt wurde. Entstanden ist ein Film voller finsterer Abenteuer, der durch die Schauspielleistungen von Jude Law, Johnny Depp und Eddie Redmayne besticht.

Großbritannien, USA 2019 | 128 Min. | Regie: David Yates | Mit: Eddie Redmayne, Johnny Depp, Jude Law |  FSK: ab 12

Trailer

© Warner Bros. Pictures Germany