Filme

DER JUNGE MUSS AN DIE FRISCHE LUFT

© Warner Bros. Pictures Germany

© Warner Bros. Pictures Germany

Ruhrpott 1972. Der pummelige, 9-jährige Hans-Peter wächst auf in der Geborgenheit seiner fröhlichen und feierwütigen Verwandtschaft. Sein großes Talent, die Marotten der Erwachsenen zu parodieren und andere damit zum Lachen zu bringen, trainiert er täglich im Krämerladen seiner Oma Änne. Aber leider ist nicht alles rosig. Dunkle Schatten legen sich auf den Alltag des Jungen, als seine Mutter nach einer Operation immer bedrückter wird. Für Hans-Peter ein Ansporn, seine komödiantische Begabung immer weiter zu perfektionieren.

Kein Wunder, dass DER JUNGE MUSS AN DIE FRISCHE LUFT beim Deutschen Filmpreis 2019 als besucherstärkster Film ausgezeichnet wurde: Ist es doch die berührende Kindheitsgeschichte eines der größten Humoristen in Deutschland, Hape Kerkeling, gefilmt von der Oscar®-Preisträgerin Caroline Link.

Durch diese Mischung aus Handfestigkeit und Subtilität, aus Humor und Tragik, entsteht ein Film, der viel mehr ist als ein Biopic über Hape Kerkeling. Der Junge muss an die frische Luft löst sich davon und wird zu einem filmischen Entwicklungsroman, in dem sich mehr entdecken lässt als biografische Bausteine. (zeit.de)

Deutschland 2018 | 100 Min. | Regie: Caroline Link | Mit: Julius Weckauf, Luise Heyer, Sönke Möhring, Joachim Król, Ursula Werner |  FSK: ab 6

Trailer

Filmkritik auf zeit.de

© Warner Bros. Pictures Germany