Willkommen beim kinoSommer hessen 2018

Drei Mal FreiLichtKino in Mittelhessen: Am 19.8. in Braunfels, am 21.8. in Laubach und in Lauterbach

Dieses bescheuerte Herz / © Constantin Film

Dieses bescheuerte Herz / © Constantin Film

Dramatisch wird es am Donnerstag, 19.8. im Kurpark in Braunfels bei dem Film DIESES BESCHEUERTE HERZ. Ein Teenager kämpft ums Überleben, während der doppelt so alte Elyas M’Barek erst noch lernen muss, sein Leben richtig zu schätzen. Regisseur Marc Rothemunds Film basiert auf dem Roman aus dem Jahr 2013 um eine wahre Geschichte, der sich damals einige Wochen in der Spiegel-Bestseller-Liste hielt.

Am 21.8. hält das traditionsreiche Open-Air-Kino im Schlosspark Laubach mit der bewährten Kombination aus Live-Musik und Film wieder ein attraktives Angebot für seine Besucher bereit. Die Veranstalter, die Stadt Laubach und das für sein kulturelles Profil weit über Hessen hinaus geschätzte Licher Kino Traumstern, weiten den Blick in ferne Kulturen: Musikalisch durch das vierköpfoge Ensemble MALA ISBUSCHKA, das sich auf die Interpretation der traditionellen Musik aus Ost-, Westeuropa, Zentralasien und Skandinavien spezialisiert hat. Filmisch, in dem sich ein junges Paar von Freiburg aus auf eine Weltreise begibt, ohne Geld und mit Verzicht aufs´ Fliegen, aber mit vielen neuen Erkenntnissen. WEIT – DIE GESCHICHTE VON EINEM WEG UM DIE WELT „macht Hoffnung. Es ist in dieser Zeit genau die richtige Antwort auf Misstrauen, Angst und Fremdenhass.“ (SWR-Fernsehen)

Der wunderbare Garten der Bella Brown / © NFP

Der wunderbare Garten der Bella Brown / © NFP

Märchenhaft wird es mit DER WUNDERBARE GARTEN DER BELLA BROWN am 21.8. im Hohhausgarten in Lauterbach. Passend zum Ambiente können sich die Besucher von der Geschichte einer schüchternen Bibliothekarin und Kinderbuchautorin verzaubern lassen, die sich mit ihren Ängsten selbst im Weg steht. Mit seiner Magie und einer fabelhaften Hauptdarstellerin liegt der Vergleich zu DIE FABELHAFTE WELT DER AMELIE nahe.

 

 

Bis in den Oktober geht das diesjährige Programm, mit kultuellen Highlights vom Rheingau bis nach Nordhessen. Kino am Drehort gibt es bei unserem „Klassiker“ DER NAME DER ROSE im Kloster Eberbach am 14. und 15.9.

 

© UNIVERSAL STUDIOS

© UNIVERSAL STUDIOS

 

 

Zu einer kirchlichen Spielstätte wird auch die Wallfahrtskirche in Eibingen, in der mit dem aktuellen Kinofilm MARIA MAGDALENA am 6.10. der kinoSommer 2018 endet.

Das komplette Programm finden Sie unter „Programm 2018“.

 

 

 

 

 

 

Kontakt: Film- und Kinobüro Hessen e.V., Fahrgasse 89, 60311 Frankfurt, Tel: 069-133 796 18 www.kinosommer-hessen.de, info@kinosommer-hessen.de

Logo Signatur_klein